Aufrufe
vor 4 Jahren

Industrie

  • Text
  • Verkaufseinheit
  • Paar
  • Lager
  • Mindestbestellmenge
  • Dispenser
  • Weiss
  • Bestellungen
  • Informationen
  • Verpackungsdaten
  • Auftrag
Verbrauchartikel zum persönlichen Schutz

42

42 HANDSCHUTZ

HANDSCHUTZ EN ISO 374 – SCHUTZ VOR CHEMIKALIEN UND/ODER MIKROORGANISMEN Diese Norm spezifiziert die Eigenschaften von Handschuhen zum Schutz vor Chemikalien und/oder Mikroorganismen. Piktogramme Leistungsstufen: Mikroorganismen 1 2 3 EN 374:2003 EN-Ebene ≥ 2 EN ISO 374-5:2016 VIRUS Alte Fassung: AQL-Wert (Akzeptierter Qualitäts Level) für die Penetration von Flüssigkeiten. Eine hohe Indexnummer steht für eine geringe und eine niedrige Indexnummer für eine gute Leistung. Handschuhe müssen einen Wasserhalte- und Luftdichtigkeitstest bestehen. Das entsprechende Verfahren bleibt gemäss der neuen EN ISO 374 unverändert. Neu: Zusätzlich zum Test seiner Bakterien- und Pilzschutzleistung kann jeder Handschuh mit einem neuen Virenpenetrationstest auf seinen Virenschutz getestet werden. 4.0 1.5 0.65 Piktogramme Leistungsstufen: Chemikalienschutz EN 374-1:2016 XYZ EN 374-1:2016 Type C EN 374-1:2016 Type B JKL EN 374-1:2016 Type A Alte Fassung: Durchbruchzeit > 30 Minuten für mindestens drei in dieser Liste verzeichneten Chemikalien (XYZ stehen für die Codebuchstaben dieser drei Chemikalien, bei denen der Handschuh eine Durchbruchzeit von > 30 Minuten erzielt hat). Neu: Typ C Mindestens Leistungsstufe 1 (länger als 10 Minuten) bei mindestens einer der in der Liste verzeichneten Chemikalien. Armstulpen müssen ebenfalls getestet werden.* Typ B Mindestens Leistungsstufe 2 (länger als 30 Minuten) bei mindestens drei der in der Liste verzeichneten Chemikalien. Armstulpen müssen ebenfalls getestet werden.* Typ A Mindestens Leistungsstufe 2 (länger als 30 Minuten) bei mindestens sechs der in der Liste verzeichneten Chemikalien. Armstulpen müssen ebenfalls getestet werden.* A. Methanol B. Aceton C. Acetonitril D. Dichlormethan (Methylenchlorid) E. Schwefelkohlenstoff F. Toluol G. Diethylamin H. Tetrahydrofuran I. Ethylacetat J. n-Heptan K. Natriumhydroxid 40% L. Schwefelsäure 96% Zusätzliche Chemikalien M. Salpetersäure 65% N. Essigsäure 99% O. Ammonium hydroxid 25% P. Wasserstoffperoxid S. Salzsäure 40% T. Formaldehyd 37% Leistungstufe 0 1 2 3 4 5 6 AJKLOPT Minuten 480 * Nur bei einer Handschuhlänge ab 40 cm. Das Bechersymbol (niedrige Chemikalienfestigkeit/Wasserdichtigkeit) wurde gestrichen. 43