Aufrufe
vor 4 Jahren

Industrie

  • Text
  • Verkaufseinheit
  • Paar
  • Lager
  • Mindestbestellmenge
  • Dispenser
  • Weiss
  • Bestellungen
  • Informationen
  • Verpackungsdaten
  • Auftrag
Verbrauchartikel zum persönlichen Schutz

26

26 ATEMSCHUTZ

ATEMSCHUTZ Atemluft, die durch Gase, Dämpfe und/oder feste oder flüssige Aerosole verunreinigt ist und die nur eine eingeschränkte Menge an Sauerstoff bietet, erfordert den Einsatz von Atemschutzausrüstungen. Das Tragen von Atemschutzmasken ist erforderlich, wenn technische Änderungen nicht durchgeführt werden können oder die Gesundheit der Mitarbeiter nicht ausreichend schützen. Die wichtigsten Arten von Atemschutzmasken für den persönlichen Schutz sind: • Filtermasken • Autonome Atemschutzgeräte • Wiederwendbare Halb- und Vollmasken Alle Atemschutzmasken sind gemäss der Richtlinie zur persönlichen Schutzausrüstung Geräte der Kategorie 3: Tödliche Gefahren oder ernste und irreversible Gesundheitsschäden. Sie sind so entwickelt und hergestellt, dass sie vor Staub, Rauch, flüssigen und festen Aerosolen oder Gasen und Dämpfen schützen und vollständig von der Umgebungsatmosphäre isolieren. Normen EN 136 EN 140 EN 14387:2004 EN 143:2006 EN 146 Bezeichnung Vollmasken Halbmasken und Viertelmasken Gasfilter und Kombinationsfilter Partikelfilter Gebläsefiltergeräte mit Atemschutzhelm oder Atemschutzhaube EN 148 Standardgewindeanschluss DIN 40 EN 149:2001 EN 403:2004 filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel Atemschutzgeräte für Selbstrettung, Filtergeräte mit Haube bei Bränden EN 405 filtrierende Halbmasken mit Ventilen zum Schutz gegen Gase oder Gase und Partikeln EN 12941 Gebläsefiltergeräte mit einer Haube oder einem Helm EN 12942 Gebläsefiltergeräte mit einer Vollmaske EN 14594:2005 Atemschutz-Druckluft-Schlauchgeräte 27